ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Die Natur achten und schützen

Jahresbericht des Schuljahres 2021/2022

Schule: EMS Strasshof
KoordinatorIn: SR Dipl. Päd. Kern Brigitte
DirektorIn: DMS Strohmayer Helmut, BEd
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Natur erleben im Schulumfeld
Inhalt
Es wurden im Rahmen von Festen der Klassen bzw. eines Jahrganges z.B. bei Weihnachtsfeiern, einem English Breakfast, dem Faschingsfest oder auch beim Abschlussfest die Speisen und diverse Jausen sowohl mit regionalen, saisonalen als auch mit biologischen Nahrungsmitteln hergestellt. Auf Müllvermeidung, insbesondere auf die Vermeidung von Plastikverpackungen und von Getränken in Plastikflaschen wurde besonders Wert gelegt. Im Freifach " Ökologisch Gärtnern" waren die Kinder mit Begeisterung bei der Sache. Unter anderem wurde eine Kräuterspirale angelegt. Im Werkunterricht zimmerten die SchülerInnen Nistkästen für Vögel. Im Religionsunterricht wurde einige Male Müll in der Umgebung der Schule gesammelt und anschließend im Eingangsbereich der Schule ausgestellt, um auf die Verschmutzung der Umwelt aufmerksam zu machen. Die richtige Trennung von Müll wurde wie in den Jahren davor von den Kindern durchgeführt und vom Ökologteam durch die Verleihung des Müllawards ausgezeichnet.
Saisonal, regional und BIO! Eine herrliche bunte Vielfalt!

Saisonal, regional und BIO! Eine herrliche bunte Vielfalt!

Wunderbar!

Wunderbar!

STOP LITTERING!  Wir sammeln Müll in der Umgebung unsere Schule.

STOP LITTERING! Wir sammeln Müll in der Umgebung unsere Schule.

Wir stellen einen Teil des gesammelten Mülls im Eingangsbereich der Schule aus, um auf die Umweltverschmutzung aufmerksam zu machen!

Wir stellen einen Teil des gesammelten Mülls im Eingangsbereich der Schule aus, um auf die Umweltverschmutzung aufmerksam zu machen!

Wir sammeln regelmäßig den MÜLL in der Nähe der Schule und machen im Eingangsbereich der Schule aufmerksam auf diese Umweltschmutzung.

Wir sammeln regelmäßig den MÜLL in der Nähe der Schule und machen im Eingangsbereich der Schule aufmerksam auf diese Umweltschmutzung.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 9

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Es wurden im Rahmen von Festen der Klassen bzw. eines Jahrganges z.B. bei Weihnachtsfeiern, einem English Breakfast, dem Faschingsfest oder auch beim Abschlussfest die Speisen und diverse Jausen sowohl mit regionalen, saisonalen als auch mit biologischen Nahrungsmitteln hergestellt. Auf Müllvermeidung, insbesondere auf die Vermeidung von Plastikverpackungen und von Getränken in Plastikflaschen wurde besonders Wert gelegt. Im Freifach " Ökologisch Gärtnern" waren die Kinder mit Begeisterung bei der Sache. Unter anderem wurde eine Kräuterspirale angelegt. Im Werkunterricht zimmerten die SchülerInnen ca. 70 Nistkästen für Vögel. Im Religionsunterricht wurde einige Male Müll in der Umgebung der Schule gesammelt und anschließend ausgestellt, um auf die Verschmutzung der Umwelt aufmerksam zu machen. Die richtige Trennung von Müll wurde wie in den Jahren davor von den Kindern durchgeführt und vom Ökologteam durch die Verleihung des Müllawards ausgezeichnet.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Einige Maßnahmen:
Sehr wichtig war uns die gesunde Ernährung; saisonale, regionale und biologische Lebensmittel kamen zur Verwendung. Jede Art von Schulfeier versuchten wir möglichst müllfrei abzuhalten und das Buffet nach den oben genannten Aspekten durchzuführen.
Im Fach "Ökologisch Gärtnern" wurde ein Kräuterspirale angelegt und die Gärten in Hirschstetten besucht.
Wir haben an der Nistkasten-Aktion von Natur im Garten teilgenommen. Die Schule bekam 87 Bausätze zur Verfügung gestellt, die die 3.Klässeler mit den WEK - Lehrerinnen zusammengebaut haben.
Aus weiteren Aktionen werden einige exemplarisch erläutert: In der Umgebung der Schule wurde Müll gesammelt und getrennt und ein Teil davon im Eingangsbereich der Schule ausgestellt und auf die Umweltverschmutzung hingewiesen.
Workshop Elektro- und Elektronikschrott: Elektrogeräte zerlegen und nach Bestandteilen zu trennen.
Müll wird jede Woche 2 mal von SchülerInnen und LehrerInnen richtig getrennt entsorgt.
Der Waldtag für die 3. Klassen kam sehr gut an.
In Kooperation mit Studenten der UNI wurde online mit den Kindern zum Thema Smart Cities gearbeitet.
.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Natur erleben im Schulumfeld

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
150

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Mädchen und Burschen nahmen gemeinsam daran teil.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
GVU Gänserndorf
Natur im Garten Tulln
Gärten Hirschstetten

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
auf der Schulhomepage veröffentlicht

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Ökologteam und einzelne Lehrerteams z.B. Physillehrer, KVs reflektierten die Workshops. usw.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Gesunde Ernährung

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
-----

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das Bewusstsein für die Umwelt ist gestiegen.

Wo liegen unsere Stärken?
im gemeinschaftlichen, teamfähigen Arbeiten

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken

Weitere Netzwerke
Umweltwissen Schule