ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Projekt: Anbau - Pflege - Ernte

Jahresbericht des Schuljahres 2021/2022

Schule: HBLA für Landwirtschaft und Ernährung
KoordinatorIn: DI Strasser Ilse
DirektorIn: Dipl. Ing. Schneier-Blesl Monika
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
Inhalt
In Zusammenarbeit mit der Partnerschule ASO Traismauer wurde ein Green Care Projekt durchgeführt, bei dem die Arbeiten im Garten im Jahreslauf gemeinsam durchgeführt wurden.
Gemeinsamer Anbau der Blühwiese Gemeinsamer Anbau der Blühwiese
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Im Schuljahr 2021/22 wurde gemeinsam mit der Partnerschule Traismauer das Projekt:
Anbau - Pflege - Ernte durchgeführt.
Davon waren die Entwicklungsziele: Öffnung nach außen - Zusammenarbeit mit externen Partnern sowie die Förderung der ökologischen und sozialen Kompetenzen betroffen.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Das Projekt "Anbau - Pflege - Ernte" mit der ASO Traismauer konnte während des gesamten Schuljahres verwirklicht werden. An vier Terminen wurden im Rahmen eines Stationenbetriebes Aktivitäten in der Gärtnerei, der Lehr-Landwirtschaft und mit Nutztieren durchgeführt.
Je nach Jahreszeit standen unterschiedliche Aspekte im Vordergrund. Im Herbst wurden Karotten und Tomaten geerntet und verkostet, im Frühjahr eine Blühwiese angebaut und im Frühsommer wurden Beikräuter kennengelernt und wenn erforderlich gejätet. Zur Erinnerung bekamen die Gäste bei jedem Besuch ein kleines Geschenk mit: selbst geerntete Karotten, kleine Töpfe mit selbst angebauten Kräutern und ein selbst gepflücktes Duftsträußchen.
Als Höhepunkt wurde das letzte Treffen etwas länger geplant und das Projekt mit einer gemeinsamen gesunden Jause beendet.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Kultur des Lehrens und des Lernens

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
0

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Die Schüler/innen konnten sich je nach persönlicher Neigung im Projekt einbringen.
Der einzige männliche Schüler erwies sich als ebenso sozial kompetent wie seine 26 weiblichen Kolleginnen.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Das Projekt wurde gemeinsam mit der Partnerschule ASO Traismauer durchgeführt.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt wurde schulintern bei einer Podiumsdiskussion in der letzten Schulwoche vorgestellt.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Jedes der vier Treffen wurde in der nachfolgenden Unterrichtseinheit reflektiert.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Durchführung von Projekten zur Vertiefung des Schulschwerpunkts: Ökosoziales Produktmanagement

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Sowohl die Schüler/innen als auch die Besucher/innen gaben positives Feedback, anfängliche Zurückhaltung wurde rasch überwunden. Die gemeinsame Arbeit fand im Flow-Modus statt - die Zeit verflog ...

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Das ökologische Bewusstsein und die soziale Kompetenz.

Wo liegen unsere Stärken?
In der Entwicklung und Umsetzung von ökosozialen Produkten.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Das Österreichische Umweltzeichen
IMST (Innovationen Machen Schulen Top)
Zertifizierte Gesunde Schule

Weitere Netzwerke
Pilgrim, Green Care