ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Upcycling

Schule: Private Mittelschule Zwettl
KoordinatorIn: Stütz Monika, MSc
DirektorIn: Dipl.-Päd. Uitz Gerhard, BEd MSc
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Heuer als Unverbindliche Übung angeboten soll Upcycling die SchülerInnen motivieren, Altes in Neues zu verwandeln - mit wenigen oder kaum Kosten Schönes, Praktisches und Kreatives herzustellen und so unserer Wegwerfgesellschaft etwas Sinnvolles entgegen zu halten. Mit großer Freude haben sich die Schülerinnen und Schüler am Unterricht beteiligt und ihre Werkstücke den Mitschülern und Eltern und auch auf der homepage präsentiert.
https://www.pmszwettl.at/search?q=Upcycling
Aus leeren Pringelsdosen und ausgedienten Landkarten werden Spaghettidosen hergestellt.

Aus leeren Pringelsdosen und ausgedienten Landkarten werden Spaghettidosen hergestellt.

Ein ausgedienter Eislaufschuh vom Flohmarkt wird zum Hingucker für das neue Adventgesteck.

Ein ausgedienter Eislaufschuh vom Flohmarkt wird zum Hingucker für das neue Adventgesteck.

Alte Jeans bekommen eine neue Aufgabe - sie werden zu Kulturbeuteln!

Alte Jeans bekommen eine neue Aufgabe - sie werden zu Kulturbeuteln!

Ein Büchertresor aus alten Bücher - ein wahres Geheimversteck.

Ein Büchertresor aus alten Bücher - ein wahres Geheimversteck.

Alte Krawatten von Opa und Uropa werden hier zu einem Handytäschchen vernäht.

Alte Krawatten von Opa und Uropa werden hier zu einem Handytäschchen vernäht.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 25

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Umsetzung des Umweltschwerpunktes in allen Gegenständen - integrativ
Upcycling als Unverbindliche Übung
Projekte: World Clean up day
Umweltbotschaften - monatlich in allen Klassen
Schulgarten - Hochbeet Planung

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Upcycling als Unverbindliche Übung: Umgang mit Dingen, die weggeworfen werden, ausAltem etwas Neues, Brauchbares hewrstellen. Die eigene Kreativität soll in der handwerklichen tätigkeit gefördert werden und erkannt werden, dass viele Dinge wieder verwertet werden können. Im 14 tägigen Nachmittagsunterricht werden die Schüler auf Recycling und Upcycling sensilbiliert und können eigene Ideen in den Unterricht einbringen
Umweltbotschaften werden weiterhin monatlich erstellt und in den Klassen kommuniziert
Umweltbotschaft - welches Thema betrifft uns im Bereich Umweltschutz besonders, was können wir tum, um unsere Umwelt zu schützen und zu schonen
Diese Umweltbotschaft wird im Unterrichtsfach "Umwelt und Soziales" erarbeitet und gestaltet und von zwei Schülern den Klassen präsentiert, ein Ausdruck mit der Kerninformation wird in allen Klassen aufgehängt.
nachzulesen sind die Umweltbotschaften unter www.umweltbuch.net

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
15

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Die SchülerInnen arbeiten gemeinsam im Klassenverband als auch klassenübergreifend miteinander.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Projekt Klimaschutz mit J. Wittmann/ UNI Graz

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Die Ergebnisse der Upcycling Werkstücke werden auf der Homepage und am Tag der Offenen Tür präsentiert.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die Werkstücke werden auch den anderen Schüler vorgestellt und deren Feedback eingeholt.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Sensibilisierung der Schüler auf Klimaschutz und Wegwerfgesellschaft.

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Schüler sind stolz auf ihre Werkstücke und motivieren Mitschüler zum Mitmachen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Schüler werden sensibilisiert und bringen bereits eigene Ideen für Upcycling ein. Upcycling soll im kommenden Schuljahr ein Teil des BU und WE Unterrichts werden.

Wo liegen unsere Stärken?
Engagement zu initiieren, immer neue Ideen zu entwickeln
konsequentes und regelmäßiges Auseinandersetzen mit den Themen - in verschiedenen Unterrichtsfächern
Umsetzen von Ideen zum Umweltschutz und Anwendung in der Schule

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Zertifizierte Gesunde Schule