ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Aufeinander schauen: innerhalb der Schulgemeinschaft und ebenso auf unsere (Schul-)Umwelt

Schule: BG 13, Bundesgymnasium Fichtnergasse
KoordinatorIn: Mag. Aichinger Doris
DirektorIn: Mag. Bauer Albrecht
Handlungsbereiche:
  • Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
  • Gestalten von Schul- und Freiräumen
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
2023 soll an der Fichtnergasse wieder mehr möglich sein. Es soll wieder ein wöchentliches Klima-Cafe mit LehrerInnen und interessierten SchülerInnen geben, um den Austausch und die Diskussion umweltrelevanter Themen zu ermöglichen und auch weitere, in der Schule umsetzbare, Ideen zu fördern. SchülerInnen werden dazu angeregt und aktiv eingeladen, daran und an Aktivitäten wie Fridays for Future teilzunehmen.
Eine Wurmkiste soll das Prinzip des Kompostierens Klassen näher bringen.
Unsere Schulbienen werden durch eine neue Kooperation mit einer Imkerin wieder auf der Schulterrasse einziehen und wieder den beliebten Fichtnerhonig erzeugen und dazu dienen, die ökologische Bedeutung der Insekten zu verdeutlichen.
Der Papierverbrauch soll durch mehr digitale Arbeitsformen und bewussteren Umgang mit dieser Ressource reduziert werden und Heizkosten durch gezielteres Lüften eingespart werden.
Unser Schulmotto in diesem Jahr lautet " Aufeinander schauen". In der Schulgemeinschaft und auch auf unsere Umwelt.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 4

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Die bisherigen Maßnahmen und Projekte wie das Klima-Cafe sollen evaluiert und fortgesetzt werden.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
Das Klimacafe mit LehrerInnen und interessierten SchülerInnen soll weiterhin den Austausch und die Diskussion umweltrelevanter Themen ermöglichen und auch weitere, in der Schule umsetzbare, Ideen fördern.

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Gestalten von Schul- und Freiräumen, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
0

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."

Woran haben wir den Erfolg erkannt?

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?

Wo liegen unsere Stärken?

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken