ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

GRG Maroltingergasse wird Wasserschule

Schule: GRG16 Maroltingergasse
KoordinatorIn: Mag. Kickinger-Brenner Beatrix
DirektorIn: Mag. Gutenberg Elisabeth
Handlungsbereiche:
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
  • Kultur des Lehrens und des Lernens
  • Schulklima und Partizipation
Inhalt
Das Thema Wasser wurde in unserer Schule sehr aktiv und auf vielfältige Weise aufgegriffen, mit dem Ziel Wasserschule zu werden.
Wir haben in allen Fächern, in Projekten, in Lehrausgängen und Wassertrinkwochen dazu gearbeitet und das bewusste Trinken von gesundem Leitungswasser gefördert, und so sind wir stolz darauf, dieses Ziel erreicht zu haben!
Wasserverkostung

Wasserverkostung

Wassertrinkflaschen für unsere ersten Klassen

Wassertrinkflaschen für unsere ersten Klassen

Maroltingergasse wurde Wasserschule!

Maroltingergasse wurde Wasserschule!

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 5

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Die Maroltingergasse wird Wasserschule!
• Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher.
Projekt: Maroltingergasse wird Wasserschule

• Alle ersten Klassen des nächsten Schuljahres sollen in einem Workshop, der durch die 7. Klasse gestaltet wird, auf vielfältige und interaktive Weise über die Notwendigkeit Wasser zu trinken informiert werden. Dafür lernen die 6. Klassen die Inhalte und den Ablauf dieser Aktionstage kennen und zu umzusetzen. Eigenschaften von Wasser, gesundheitliche Bedeutung, Wasserverteilung weltweit, Wassergehalt in Lebensmitteln, Müllvermeidung u.v.a. waren Aspekte dieses Workshops im Stationenbetrieb.


• In Zukunft sollen die ersten Klassen eine Wassertrinkflasche von der Schule bekommen, dazu beginnen die Recherche Arbeiten.

Die Unverbindliche Übung "Umweltkomitee" startet.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
• Alle 6. Klassen des heurigen Schuljahres werden in einem Workshop, den sie als 7. Klassen des nächsten Jahres gestalten werden, eingeschult, sie erarbeiten sich ca. 10 Stationen, durch die sie das Thema Wasser-Trinken an die kommenden Erstklällser_innen herantragen sollen. Sie lernen in vielfältiger und interaktiver Weise über die Notwendigkeit Wasser zu trinken zu informieren, sowie die Eigenschaften von Wasser, die gesundheitliche Bedeutung, Wasserverteilung weltweit, Wassergehalt in Lebensmitteln, Müllvermeidung u.v.a. Aspekte dieses Themas zu vermittlen.
Andere Maßnahmen waren:
• Es gibt eine schulweite Wassertrinkwoche mit Wassertrinkpass für die Unterstufe.
• Alle Wasserbecken wurden kontrolliert und wenn nötig erneuert, Bilder, die zum Wassertrinken motivieren sollen, wurden an allen Wasserentnahmestellen und im Schulhaus aufgehängt.
• Schulausflüge und Lehrausgänge werden zu dem Thema gestaltet, z.B. der Wiener Wasserleitungsweg, besucht.
• Das Projekt der ersten Klasse des Kreativzweiges greift das Thema Wasser in vielfältiger und überaus bunter Weise auf.
• Eine 4. Klasse erarbeitet und organisiert Wasserworkshops für Volkschulen in Schulnähe, die sehr gut ankommen.
Mit dem Schulbuffet wurden Gespräche zum Getränke Angebot geführt.
• Unser Spendenprojekt im Advent gilt einem Wassertank für ein Waisenheim in Simbabwe.

Handlungsbereiche
Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung, Kultur des Lehrens und des Lernens, Schulklima und Partizipation

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
70

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Die unterschiedlichen Stationen boten auch unterschiedliche - auch geschlechterspezifische - Zugänge zum Thema Wasser.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
gutessen consulting www.gutessen.at
Volksschulen der Umgebung im 16.Bezirk
Wiener Wasserschule
Multigate Plus GmbH
Schulbuffet

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Homepage: Unter dem Stichwort Ökolog sind die Aktionstage für die ersten Klassen ausführlich dargestellt.
Veröffentlichung im Schaukasten
Präsentation durch Plakate im Schulhaus
Wassertrink-Bilder im Schulhaus

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Die Maßnahme wurde in einer Nachbesprechung der Projektgruppe mit der Schulleitung reflektiert, die begleitenden Aktivitäten in allen Fächern der Schule im Laufe des Schuljahres wurden gesammelt und dokumentiert.

Die Wassertrinkpässe wurden reflektiert.

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Maroltingergasse wird Wasserschule

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Die Maroltingergasse hat das Logo Wasserschule im Schuljahr 2022/23 bekommen!

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Waschbecken in den Klassen sind kontrolliert und erneuert
Bewusstsein der gesundheitlichen Bedeutung von Wassertrinken gestiegen

Wo liegen unsere Stärken?
Kooperation und sehr gutes Schulklima!

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Erasmus+

Weitere Netzwerke
Wasserschule, Unesco