ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Wir achten auf nachhaltige Ernährung!

Jahresbericht des Schuljahres 2021/2022

Schule: Schulzentrum im Fachbereich Inklusion, Diversität und Sonderpädagogik, Quellenstraße 52, 1100 Wien
KoordinatorIn: Sobln. Dipl. Päd. Marjanov Sabine
DirektorIn: Sdn. Dipl. Päd. Ostermann Katharine
Handlungsbereiche:
  • Einsparen von Ressourcen
  • Reduzieren von Emissionen
  • Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
In diesem Schuljahr wollen wir besonderen Wert auf nachhaltige Ernährungsweise legen und teilweise nur rein pflanzliche Produkte im Unterrichtsfach Ernährung und Haushalt verarbeiten. Obwohl an unserer Schule im Ernährungsunterricht immer rein vegetarisch gekocht wird, wollen wir unseren Schülerinnen und Schülern einen weiteren Einblick auf eine gesunde, umweltbewusste Art und Weise der Ernährungsmöglichkeit geben, indem wir ein Monat lang nur vegane Speisen zubereiten werden. Die Kinder und Jugendlichen sollen dabei lernen, mit wenig Geld schmackhaftes, nachhaltiges und ernährungsphysiologisch gesundes Essen zuzubereiten und somit gleichzeitig für unsere Erde und dem Klima etwas Gutes zu tun. So haben wir z. B. die Zubereitung von veganem Gulasch, Curry mit selbstgemachtem Roti-Fladenbrot und Chana Masala-Sandwiches u. ä. geplant.

Es wurden keine Bilder hochgeladen.

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Die klimafreundliche Gesundheitsförderung soll auch im Unterrichtsfach Ernährung und Haushalt durch das Zubereiten veganer gesunde Ernährung und den Anbau unterschiedlicher Kräuter und Gemüse fortgesetzt werden.

Maßnahme im Detail

Beschreibung der Maßnahme
In den Fächern Geografie und Wirtschaftskunde, sowie in Biologie und Umweltkunde soll dieses Thema "Klimaschutz - geht uns alle an" mehrfach und anschaulich behandelt werden. Zusätzlich ist ein Klimaschutz-Projekttag für alle Schülerinnen und Schüler zu diesem Thema geplant.

Handlungsbereiche
Einsparen von Ressourcen, Reduzieren von Emissionen, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
100

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Fridays for future Niederösterreich, Jugend-Umwelt-Plattform JUMP

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Durch Plakate und Wandzeitungen.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Durch Fragebögen und einer feedback-Runde bei deiner Klassen- und Schulsprecher*innensitzung

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Klimaschutz - geht uns alle an"

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Jede/r einzelne Schüler*in hat sich nach unserem Projekt bemüht, die erlernten nachhaltigen Maßnahmen in die Tat umzusetzen und so zu einer besseren Ökobilanz beizutragen.

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Die Verarbeitung von Fleisch im Unterrichtsfach Ernährung und Haushalt wurde eingestellt und nur mehr vegetarisch bzw. vegan gekocht. Der Lebensmitteleinkauf erfolgt hauptsächlich am nahegelegenen Markt unter Berücksichtigung von Regionalität und Saisonalität, Schülerinnen und Schüler wurden zu "Energieexperten" ausgebildet, Anbau von Kräutern im Schulgarten,....

Wo liegen unsere Stärken?
In der anschaulichen und kindgerechten Vermittlung des Themas.

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken
Erasmus+

Weitere Netzwerke
WieNGS, Pilgrim