ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Green school - Begrünung des BGLerchenfeld

Schule: BG/BRG/SRG Lerchenfeldstrasse
KoordinatorIn: Mag. Petritsch Jürgen
DirektorIn: Prof. Mag. Zedrosser Ulla
Inhalt
Die "Begrünung" der Schule konnte etappenweise umgesetzt werden, wobei zunächst die Klassenzimmer mit ausgewählten Zimmerpflanzen ausgestattet wurden und im zweiten Schritt die Biologiesäle ebenfalls begrünt wurden. Im Sinne der Nachhaltigkeit wurden dafür neben zugekaufte Pflanzen auch privaten Pflanzen, die aussortiert wurden, für die Begrünung verwendet. SchülerInnen und Schüler sollten sich auch mit ihren Klassenpflanzen identifizieren, was dadurch erreicht wurde, dass man den Pflanzen Namen gab und mit ihnen ein Klassenfoto erstellte.
7c mit Klassenpflanze

7c mit Klassenpflanze

1a

1a

2b

2b

Klasse

Klasse

Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 1

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im aktuellen Schuljahr im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Die "Begrünung" der Schule konnte etappenweise umgesetzt werden, wobei zunächst die Klassenzimmer mit ausgewählten Zimmerpflanzen ausgestattet wurden und im zweiten Schritt die Biologiesäle ebenfalls begrünt wurden. Im Sinne der Nachhaltigkeit wurden dafür neben zugekaufte Pflanzen auch privaten Pflanzen, die aussortiert wurden, für die Begrünung verwendet. SchülerInnen und Schüler sollten sich auch mit ihren Klassenpflanzen identifizieren, was dadruch erreicht wurde, dass man den Pflanzen Namen gab und mit ihnen ein Klassenfoto erstellte.

Maßnahme im Detail
Beschreibung der Maßnahme
-Ausstattung von Schulklassen mit Zimmerpflanzen
-Begrünung eines Biologiesaals
-Einbezug ALLER Schüler:innen und das ganze Kollegium in das Projekt
-Betreuung der Pflanzen durch SchülerINnen und KlassenlehrerInnen
Wurde diese ÖKOLOG-Aktivität als Projekt vom Bildungsförderungsfonds für nachhaltige Entwicklung gefördert und hat die Schule eine Projektdokumentation abgegeben?
Ja
Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
200
Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Gleichermaßen m und w SchülerInnen konnten sich beteiligen
Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
außer private Unterstützung keine
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
im Kollegium und SGA
Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
SGA
Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Grünere Schule, schönere Klassen
Wo liegen unsere Stärken?
Gemeinschaftliche Zusammenarbeit und Organisation