Afrika - Schwerpunktwoche / März 2010

Jahresbericht des Schuljahres 2009/2010

Schule: GTVS Rosa Jochmann Fuchsröhrenstraße
KoordinatorIn: BEd Eichberger Armin, BSc
DirektorIn: Dir. Dostal Alexandra
Inhalt
Um ein möglichst großes Spektrum in der Beschäftigung mit dem Thema "Afrika" zu ermöglichen, wurde es den Klassen freigestellt, welchen Aspekt des Themas sie behandeln wollen. So entstand ein bunter Teppich an Aktivitäten und größeren und kleineren Projekten, die in einer gemeinsam gewählten Woche ihren Abschluss und Höhepunkt fanden. Die Klassenprojekte umfassten Themen wie afrikanische Kinderspiele, Wasser, Geographie und Bevölkerung Afrikas, Kunstprojekte, die Tierwelt Afrikas, Kinderleben in afrikanischen Ländern, Trommelworkshops, Kinovorführungen und vieles mehr.

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im Schuljahr 2009 gesetzt?

Arbeit an allen Teilbereichen des Österreichischen Umweltzeichens für Schulen unter größtmöglicher Einbeziehung der SchülerInnen
Afrika Schwerpunktwoche im März 2010 unter Teilnahme aller Klassen

Eine Maßnahme / ein Projekt im Detail

Titel der Maßnahme / des Projektes
Afrika - Schwerpunktwoche / März 2010

Beschreibung der Maßnahme
Um ein möglichst großes Spektrum in der Beschäftigung mit dem Thema "Afrika" zu ermöglichen, wurde es den Klassen freigestellt, welchen Aspekt des Themas sie behandeln wollen. So entstand ein bunter Teppich an Aktivitäten und größeren und kleineren Projekten, die in einer gemeinsam gewählten Woche ihren Abschluss und Höhepunkt fanden. Die Klassenprojekte umfassten Themen wie afrikanische Kinderspiele, Wasser, Geographie und Bevölkerung Afrikas, Kunstprojekte, die Tierwelt Afrikas, Kinderleben in afrikanischen Ländern, Trommelworkshops, Kinovorführungen und vieles mehr.

Folgende/r Handlungsbereich/e wurde/n bei diesem Vorhaben behandelt
,Energie,Abfall,Wasser,Klima/Klimaschutz,Ernährung,Gesundheitsförderung,Natur,Artenvielfalt,Kultur des Lehrens und des Lernens,ökologische Beschaffung,Lebensstil und Fair Trade,Öffnung der Schule/Einfluss auf Umfeld und Gemeinde wie z.B. lokale oder regionale Agenda,