Der Wald - ein Kosmos für sich

Jahresbericht des Schuljahres 2016/2017

Schule: Volksschule Fresach
KoordinatorIn: VD OSR Wohlmuth Sigrid, BEd
DirektorIn: VD OSR Wohlmuth Sigrid, BEd
Handlungsbereiche:
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld
Natur erleben im Schulumfeld
Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung
Inhalt
Der Wald - ein Kosmos für sich

Vermittlung bzw. vor allem selbstständiges Aneignung von "Waldwissen" (Sachbücher, Lexika, Internet, Karteikarten, Lehrfilme, PowerPoint-Präsentation):
Brainstormung zu Beginn, Teile eines Baumes und ihre Funktonen, Jahresringe, Schichten des Waldes und ihre Aufgaben, Bedeutung und Funktionen des Waldes, Waldarten und ihre Eigenschaften, Nutzen des Waldes, Holzverarbeitung: Lehrausgang Sägewerk, Laub- und Nadelbäume, Sträucher, Kräuter und Beeren, Waldtiere (Schwerpunkte: Rotwild, Ameise), Verhaltensregeln im Wald, der Regenwald und seine Funktion, Waldsterben, Schädlinge, Abholzung und Klimawandel, sorgfältiger Umgang, Anlegen eines Totholzhaufens und eines Insektenhotels, Wichtigkeit der Aufforstung, Jagd und ihr Nutzen für uns, die Arbeit eines Jägers / eines Försters, Fördern des Verständnisses für Schutz und Pflege, Waldgeräusche erkennen, Kreativarbeiten zum Thema in BE und WE

Wiederholte kürzere und längere Lehrausgänge in den angrenzenden Wald mit speziellen Beobachtungsaufträgen

Kinder halten Kurzreferate und gestalten Plakate

Sammeln sämtlicher Informationen in einem persönlichen Projektbuch

Walderlebnistag mit Waldpädagogen der Forstausbildungsstätte auf dem Ossiacher Tauern: Feststellen des Alters eines Baumes mit Hilfe einer Bohrkernentnahme, Baumbestimmungen anhand der Rinde, sinnesübende Spiele, Geschicklichkeitsübungen im Wald (Balancieren, Waldkegeln, "Tschurtschenwerfen"...), Suchen von Borkenkäfern anhand von Spuren, Untersuchen der Tiere mit Becherlupen, Ausrüstung eines Forstarbeiters, Zusehen beim Fällen eines Baumes und Besprechen der Sicherheitsvorkehrungen

"WaldMomente" - mit einer Waldpädagogin in einem Wald in Schulnähe: Erleben und Entdecken mit allen Sinnen, Fühl- und Tastspiele, Hörübungen, "den Wald schmecken und riechen" (Beeren, Probst, Harz, Holz..), Ameisen und Ameisenhaufen - Forschen mit der Becherlupe, Waldspiele (Waldmemory, Partnerübungen...), Legen eines Waldmandalas, Baumarten, ihre Blätter und Früchte
Forscher am Ameisenhaufen
Forscher am Ameisenhaufen
Wie alt der Baum wohl ist?
Wie alt der Baum wohl ist?
Ausstattung eines Forstarbeiters
Ausstattung eines Forstarbeiters
Unsere kreative Seite
Unsere kreative Seite
Spannende Partnerübungen
Spannende Partnerübungen
Dem Borkenkäfer auf der Spur
Dem Borkenkäfer auf der Spur
Rückblick

Anzahl der Personen im ÖKOLOG-Team: 2

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im Schuljahr 2019/2020 im Hinblick auf die Entwicklungsziele gesetzt?
Anmerkung: Viele Aktivitäten sind schon zu einer liebgewordenen Tradition geworden und wiederholen sich daher in den einzelnen Schuljahren! Soziales Lernen: Klassenübergreifende, alters- und geschlechtergemischte Gruppenarbeit: Positiv formulierte Schul- und Klassenregeln mit anschließender kreativer Gestaltung für das Stiegenhaus: "Ich achte dich! Du achtest mich! Wir achten uns!" Fortsetzung des sozialen Schwerpunktthemas: "Von der Wolfssprache zur Giraffensprache" (Konfliktfreie Kommunikation nach Marshall Rosenberg) Wöchentliche klassenübergreifende Aktion zur Verbesserung des Schulklimas in der Aula "Wir starten gemeinsam in die neue Woche" Feiergestaltung zum Weltfriedenstag Einheiten zur Stärkung sozialer Kompetenzen (Gefühle und Bedürfnisse, gruppendynamische Übungen, Streitschlichterkurs, Konflikte bearbeiten...) unter Einbeziehung unserer Beratungslehrerin Willkommensfest für die Schulanfänger und "Schulschlussfrühstück" mit wertschätzender Verabschiedung unserer Schulabgänger Brauchtum: Besuch der Zechgemeinschaft am Kirchtmontag Kooperation mit dem Kindergarten: Schulleiterin besucht den Elternabend im Kindergarten und informiert und berät zum Thema "Schulreife/Schulfähigkeit", gegenseitige Besuche während des Schuljahres zum gegenseitigen Kennenlernen, "Gesunder Leseschmaus" - Schulkinder lesen Kindergartenkindern vor, anschließend gibt es eine gesunde Jause im Schulgarten, Schnuppervormittag für die Schulanfänger, regelmäßige Besprechungen der Schulleiterin mit der der Kindergartenleiterin Besuch außerschulischer Institutionen: Bienenzuchtverein Fresach mit Informationen zur Biene, einem Schaubienenstock und Honigverkostung Anlässlich des Welternährungstages: Besuch einer Landwirtin aus dem Ort mit Informationen zu ihrer Arbeit und Verkostung ihrer Produkte Nationalpark Hohe Tauern: Einwöchige Klimaschule (Besuch und Workshop mit einem Nationalpark-Ranger in der Schule): Wetter, Klima, Tiere und Pflanzen im Nationalpark Hohe Tauern, Klimawandel, Wetterbeobachtung, Geräte, die für die Wetterbeobachtung notwendig sind Müllhexe Rosalie - Stationenbetrieb zu den Themen Kompostierung, der Weg der Jeanshose, Kunststoffrecycling, Altglas Kidsmobil: Umweltverschmutzung und Treibhauseffekt, Klimazonen der Erde, Arten von Energiegewinnung. Was können wir zum Klimaschutz beitragen? Weitere Schwerpunkte: Müll, Mülltrennung, Müllvermeidung, Wiederverwertung Recycling-Vormittag "ARA for Kids" bei der Firma Seppele Klima, Klimaerwärmung, Klimaschutz: Was kann ich beitragen? Erneuerbare Energieformen Gesunde Ernährung- Ernährungspyramide, Inhalte der Lebensmittel, Einkaufen von regionalen Produkten Wie bleibe ich gesund: gesunde Ernährung, Bewegung, Zahnprophylaxe, seelische Gesundheit, Beitrag zur LehrerInnengesundheit: Teambegleitung - Schülf mit der Nachbarschule VS Weißenstein Arbeiten mit und im Schulgarten: Säen, Anpflanzen, Ernten und Essen von Gemüse und Beeren (Kartoffeln, Kürbisse, Kohlrabi, Karotten, Zuckererbsen, Schnittlauch...) Regelmäßige Flurreinigungsaktionen Strom - Stromsparen, alternative Energieformen Sportliche Aktivitäten: Bewegte Pause im selbst gestalteten Schulgarten und mit attraktiven Pausenspielen Schulschitag mit Schirennen, Teilnahme an der Bezirksschulschimeisterschaft, Wandertage im Heimatort, Tennisschnuppervormittag, Schwimmtage und Teilnahme an der Bezirksschwimmmeisterschaft Verkehrserziehung und Sicherheit: Verkehrserziehung mit der Polizei, "Blick und Klick" (ÖAMTC und AUVA), Besuch des Schulverkehrsgartens, Radfahrprüfung Teilnahme an der Sicherheitsolympiade mit Vorbereitung auf das Verhalten bei Notfällen, Unfällen und deren Vermeidung, Erlernen der Gefahrenzeichen und der Notrufnummern Schulchor: Adventkonzert, Teilnahme am Regionalsingen, Umrahmung der Eröffnung der "Europäischen Toleranzgespräche", Umrahmung diverser Schulveranstaltungen Kulturelle Aktivitäten: Museumsbesuch (Ausstellung über das Hochwasser von 1966), Theater "Aladdin", Stefan Karch: interaktive Lesung, Schulfilm, ein Instrument stellt sich vor: die Violine, Projekttage Friesach (Leben im Mittelalter), Dorfrallye (Wir lernen Fresach und seine besonderen Plätze kennen) Teilnahme an "Ökolog goes Public" im Gebäude des Landesschulrates mit der Ausstellung "Vom Schaf zum Pullover" (Wollgewinnung, Wollverarbeitung)

Maßnahme im Detail

Bitte beschreiben Sie hier eine Maßnahme / ein Projekt näher. Diese Beschreibung wird als Inhaltsangabe Ihres Berichts verwendet.
Der Wald - ein Kosmos für sich

Vermittlung bzw. vor allem selbstständiges Aneignung von "Waldwissen" (Sachbücher, Lexika, Internet, Karteikarten, Lehrfilme, PowerPoint-Präsentation):
Brainstormung zu Beginn, Teile eines Baumes und ihre Funktonen, Jahresringe, Schichten des Waldes und ihre Aufgaben, Bedeutung und Funktionen des Waldes, Waldarten und ihre Eigenschaften, Nutzen des Waldes, Holzverarbeitung: Lehrausgang Sägewerk, Laub- und Nadelbäume, Sträucher, Kräuter und Beeren, Waldtiere (Schwerpunkte: Rotwild, Ameise), Verhaltensregeln im Wald, der Regenwald und seine Funktion, Waldsterben, Schädlinge, Abholzung und Klimawandel, sorgfältiger Umgang, Anlegen eines Totholzhaufens und eines Insektenhotels, Wichtigkeit der Aufforstung, Jagd und ihr Nutzen für uns, die Arbeit eines Jägers / eines Försters, Fördern des Verständnisses für Schutz und Pflege, Waldgeräusche erkennen, Kreativarbeiten zum Thema in BE und WE

Wiederholte kürzere und längere Lehrausgänge in den angrenzenden Wald mit speziellen Beobachtungsaufträgen

Kinder halten Kurzreferate und gestalten Plakate

Sammeln sämtlicher Informationen in einem persönlichen Projektbuch

Walderlebnistag mit Waldpädagogen der Forstausbildungsstätte auf dem Ossiacher Tauern: Feststellen des Alters eines Baumes mit Hilfe einer Bohrkernentnahme, Baumbestimmungen anhand der Rinde, sinnesübende Spiele, Geschicklichkeitsübungen im Wald (Balancieren, Waldkegeln, "Tschurtschenwerfen"...), Suchen von Borkenkäfern anhand von Spuren, Untersuchen der Tiere mit Becherlupen, Ausrüstung eines Forstarbeiters, Zusehen beim Fällen eines Baumes und Besprechen der Sicherheitsvorkehrungen

"WaldMomente" - mit einer Waldpädagogin in einem Wald in Schulnähe: Erleben und Entdecken mit allen Sinnen, Fühl- und Tastspiele, Hörübungen, "den Wald schmecken und riechen" (Beeren, Probst, Harz, Holz..), Ameisen und Ameisenhaufen - Forschen mit der Becherlupe, Waldspiele (Waldmemory, Partnerübungen...), Legen eines Waldmandalas, Baumarten, ihre Blätter und Früchte

Handlungsbereiche
Zusammenarbeit mit dem Schulumfeld, Natur erleben im Schulumfeld, Gesundheitsförderung und gesunde Ernährung

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
37

Wie wurden geschlechterspezifische Lernzugänge berücksichtigt?
Das Arbeiten in gemischten Gruppen ist in unserer Schule selbstverständlich.

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Jägerschaft, Waldpädagogin, Forstausbildungsstätte Ossiach, Eltern

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die Öffentlichkeitsarbeit?
Präsentation in der Gemeindezeitung
Öffentlich zugängliche Ausstellung in der Aula unserer Schule

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt reflektiert/evaluiert?
Reflexion in Konferenzen und Teambesprechungen
Reflexion mit den Schülerinnen
Wissensüberprüfung in Quiz-Form bzw. Lernzielkontrollen
Schülerinnen präsentieren ihre Projektbücher

Diese Maßnahme / dieses Projekt war ein Beitrag zu unserem Jahresziel "..."
Umelterziehung, Bewusstseinsbildung

Woran haben wir den Erfolg erkannt?
Freude und Begeisterung der Schülerinnen beim Arbeiten
Großer Wissenserwerb
Viele interessierte Besucher bei der Ausstellung
Positive Rückmeldungen von Schülerinnen, Eltern und Ortsbewohnern

Was hat sich durch die Maßnahme an der Schule verändert?
Positiver und achtsamer Umgang mit dem Wald
Verantwortung gegenüber der Natur
Zusammenarbeit zwischen Kindern, Eltern und Lehrerinnen

Wo liegen unsere Stärken?
Klein und überschaubar, so dass Planung und Kommunikation gut stattfinden können
Flexibilität
Große Bereitschaft zur Mithilfe durch die Eltern
Gute Kooperation mit der Gemeinde, dem Kindergarten, diversen Vereinen

Netzwerke
Unsere Schule ist auch noch Mitglied von anderen Netzwerken

Keine Mitgliedschaften bei anderen Netzwerken