ÖKOLOG
DEENFR
ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Schwerpunktthema 2017-2020: Zukunft verantwortlich mitgestalten

eigenständig denken - bewusst handeln

In einem partizipativen Prozess mit allen ÖKOLOG-Regionalteams wurde für die Schuljahre 2017/18 bis 2019/20 die konkrete Mitgestaltung für einen nachhaltigen gesellschaftlichen Wandel als Schwerpunkt vereinbart. Durch gemeinsame Projekte und Initiativen soll ein Beitrag im Sinne eigenständigen Denkens und bewussten Handelns geleistet werden. Damit werden aktuelle globale Rahmenvereinbarungen unterstützt, z.B. die 17 Ziele für eine bessere Welt (Sustainable Development Goals), von 193 Regierungen unterschrieben, und das Globale Aktionsprogramm für Bildung für nachhaltige Entwicklung der UNESCO.

SchülerInnen setzen sich mit natürlichen und gesellschaftlichen Bedingungen auseinander, entwickeln gemeinsam nachhaltige Lösungen und setzten diese im konkreten Schul- und Lebensbereich um. Die konkreten Inhalte basieren auf den Interessen der beteiligten AkteurInnen sowie auf der lokalen Bedeutung des Themas — im Kontext einer globalen Entwicklung. Sie umfassen das gesamte Spektrum ökologischer, sozialer und ökonomischer Themen und Perspektiven (z.B. Ressourcen, Klima, Energie, Konsum, Mobilität und Migration, Ernährung, Biodiversität). Die Gestaltungsprozesse orientieren sich am kritischen Denken, einer partizipativen Herangehensweise, der Klärung und Entwicklung von Werten und der Auseinandersetzung mit Zukunftsperspektiven. Damit leisten sie auch einen Beitrag zur Entwicklung von (Grund)Kompetenzen der SchülerInnen.

Das ÖKOLOG-Team unterstützt die Maßnahmen der Schulen durch Praxisbeispiele, Methodenvorschläge und Links.


© 2011 ÖKOLOG