ÖKOLOG
DEENFR
ÖKOLOG-Schulen sind Schulen zum Wohlfühlen. Sie engagieren sich für die Umwelt und suchen nachhaltige Lösungen für soziale, ökonomische und ökologische Fragestellungen.

Aus der Praxis

F

Verkehrsachse Ennstal – vom Römerweg zur Emissionsschleuder: Die Projektidee wurde durch ein Netzwerktreffen der steirischen Schulen im Sommersemester 2010 geboren und führte zu einer ersten Auseinandersetzung mit dem Thema. Unter dem Titel "Alpine Ski-WM 2013 – darauf fahren Schulen ab" wurde von der "Lokalen Agenda 21" des Landes Steiermark eine Kooperation mit mehreren Schulen gegründet. Das PdC-BORG entschied sich für den Teilbereich "Mobilität und Verkehr". Bei eingehender Recherche stellten die SchülerInnen fest, dass die Verkehrssituation im Ennstal als ungenügend zu beurteilen ist und so wurde der Arbeitstitel geboren. Verkehrsachse Ennstal – vom Römerweg zur Emissionsschleuder

                


Mobilitätsmanagement für Schulen: Im Schuljahr „2008/09 erhielt die NMS Zurndorf die Möglichkeit, sich an dem klima:aktiv Programm "Mobilitätsmanagement für Schulen" zu beteiligen. Dieses beruhte auf den drei Säulen Umwelt, Gesundheit und Sicherheit und bezweckte eine verstärkte Nutzung klimafreundlicher Fortbewegungsmittel, die Erhöhung der Verkehrssicherheit und die Steigerung der Gesundheit bei Kindern. Mobilitätsmanagement für Schulen

                   

Die Projekte wurden durch den Bildungsförderungsfonds für Gesundheit und Nachhaltige Entwicklung gefördert. Hier finden Sie auch die Projektbeschreibungen aller in den letzten Jahren geförderten Projekte. Weitere gute Projektbeispiele finden Sie in der Sammlung der Online-Praxismaterialien des FORUM Umweltbildung.


© 2011 ÖKOLOG