"Experimente zu den 4 Elementen" / Klasse 2A - als exemplarisches Beispiel für viele ähnliche Projek

Jahresbericht des Schuljahres 2010/2011

Inhalt
Die 4 Elemente wurden den SchülerInnen jeweils in intensiver gemeinsamer Erarbeitung nahe gebracht und verständlich gemacht. Im Gesprächskreis wurden die Elemente vorgestellt und in kleinen Schau-Experimenten erklärt. Unser Schwerpunkt lag in weiterer Folge darauf, den Kindern möglichst viel eigenes Tun zu ermöglichen. Höhepunkt der Schwerpunktwochen zum Thema „Die 4 Elemente“ lag in einer Experimentierwerkstatt, in der die SchülerInnen zu allen Elementen Versuche durchführen konnten. Dieser Workshop wurde mit Hilfe von einigen Eltern durchgeführt, da die Stationen intensive Betreuung benötigten.
Zeitraum: März/April 2011

Welche ÖKOLOG-Aktivitäten (Maßnahmen, Projekte etc.) hat Ihre Schule im Schuljahr 2010 gesetzt?

Teilnahme aller Klassen der Schule an unterschiedlichen Projekten im pädagogisch-didaktischen Entwicklungsfeld "Technik und Naturwissenschaften"
Auflistung einiger Themen:
"Forscherwochen Elektrizität";
"Spar Energie - weißt du wie?";
Info- und Versuchswochen "Elektrischer Strom";
"Die 4 Elemente";
"Magnetismus";
Projekttage zum Thema Wasser;
"Kraft und Kraftentwicklung"

Eine Maßnahme / ein Projekt im Detail

Titel der Maßnahme / des Projektes
"Experimente zu den 4 Elementen" / Klasse 2A - als exemplarisches Beispiel für viele ähnliche Projek

Beschreibung der Maßnahme
Die 4 Elemente wurden den SchülerInnen jeweils in intensiver gemeinsamer Erarbeitung nahe gebracht und verständlich gemacht. Im Gesprächskreis wurden die Elemente vorgestellt und in kleinen Schau-Experimenten erklärt. Unser Schwerpunkt lag in weiterer Folge darauf, den Kindern möglichst viel eigenes Tun zu ermöglichen. Höhepunkt der Schwerpunktwochen zum Thema „Die 4 Elemente“ lag in einer Experimentierwerkstatt, in der die SchülerInnen zu allen Elementen Versuche durchführen konnten. Dieser Workshop wurde mit Hilfe von einigen Eltern durchgeführt, da die Stationen intensive Betreuung benötigten.
Zeitraum: März/April 2011

Folgende/r Handlungsbereich/e wurde/n bei diesem Vorhaben behandelt
,Energie,Wasser,Klima/Klimaschutz,Natur,Kultur des Lehrens und des Lernens,

Die Kinder sollen .) die 4 Elemente Erde, Feuer, Wasser und Luft als Grundlage allen Lebens erkennen .) die Bedeutung der einzelnen Elemente für den Menschen erkennen .) in aktiver Auseinandersetzung mit den 4 Elementen (Experimente) diese direkt erfahren .) sich mit den Gefahren, die durch Feuer entstehen können, auseinandersetzen

Welche Ziele wurden mit der Maßnahme / dem Projekt verfolgt?
Die Kinder sollen
.) die 4 Elemente Erde, Feuer, Wasser und Luft als Grundlage allen Lebens erkennen
.) die Bedeutung der einzelnen Elemente für den Menschen erkennen
.) in aktiver Auseinandersetzung mit den 4 Elementen (Experimente) diese direkt erfahren
.) sich mit den Gefahren, die durch Feuer entstehen können, auseinandersetzen

Wie wurde das Projekt reflektiert?
In den gemeinsamen Reflexionsrunden war der Lernzuwachs bei den Kindern deutlich merkbar, sie konnten viele Erfahrungen zum ersten Mal in ihrem Leben machen, etwa ein Streichholz anzünden oder eine Versuchsreihe mit unterschiedlichen Materialien zum Schwimmen und Sinken durchführen. Dies führte bei manchen Kindern zu Aha-Effekten, Ängste vor Feuer konnten abgebaut werden, die Kinder machten die Erfahrung, wie man mit sehr einfachen Mitteln lustige Spiele basteln kann (Wattekugeln wettpusten usw.). Insgesamt bietet die Bearbeitung jedes der 4 Elemente eine Fülle von Möglichkeiten und die Zeit, in der man sich damit beschäftigen kann, scheint immer zu kurz. Wir haben eine Fortführung der Themen in den nächsten beiden Schuljahren angedacht und betrachten die Schwerpunktwochen als eine gute Basis zur Weiterarbeit an den Elementen

Wie wurden die SchülerInnen in den Planungsprozess (wichtige Entscheidungen, Erstellung eines Arbeitsplans etc.) miteinbezogen? In welchem Ausmaß beteiligten sich die SchülerInnen an der konkreten Umsetzung des Projekts?
Die Beteiligung der SchülerInnen betraf vor allem die Mitarbeit bei den Experimenten, ihre Interessen bestimmten die Auswahl der Schwerpunkte. Das Führen von ForscherInnentagebüchern, in denen Mutmaßungen über den wahrscheinlichen Verlauf der Experimente angestellt wurden, war ein wichtiger Motivationsfaktor für die SchülerInnen.

Wie wurde die Maßnahme / das Projekt präsentiert? In welcher Form erfolgte die entsprechende Öffentlichkeitsarbeit?
Das Projekt wurde den Eltern der jeweiligen Klassen präsentiert, die bei der Betreuung der Stationen mit eingebunden waren. Zudem gab es Schautafeln im ganzen Schulhaus, um allen SchülerInnen zu vermitteln, wie umfassend die Themen in den Klassen bearbeitet wurden.

Wie viele SchülerInnen haben an dieser Maßnahme / dem Projekt mitgewirkt?
alle

Welche Außenkontakte / Kooperationen gab es im Rahmen dieser Maßnahme / dieses Projekts?
Elternmitarbeit in den Klassen, externe ExpertInnen zur Schulung der Umweltfüchse

Link zu Projekthomepage